BANGKOK TOUR

Als thailändisches Unternehmen führen wir für Sie Touren in Bangkok (BKK) sowie Ausflüge in die Umgebung und für Kreuzfahrer mit Guide in Deutsch durch.


Service-Hotline

+66 (0)2 05 38 189
(auch Deutschsprachig)

Montag - Samstag 10 - 18 Uhr ICT
(Zeit Thailand)

Mail
bangkoktouren (at) gmail.com

   Zeit Berlin


   Zeit Bangkok


Dieser Währungsumrechner dient allein zu Ihrer schnellen ersten Orientierung. Verbindliche Euro-Zahlbeträge aus in THB fakturierten Rechnungen werden Ihnen von uns mitgeteilt !
(mehr INFO click nachstehenden Hinweis)

Thailand in Kürze


  • Fläche: 513.115km²
  • Ausdehnung N-S: 1770 km
  • Ausdehnung W-O:  780 km
  • Einwohner: mehr als 64,2 Mio.
  • Hauptstadt: Bangkok (Krung Thep)
  • Einwohner BKK: ca. 12-15 Mill.
  • Zeitzone: UTC +7h/ MEZ +6h
  • Landesvorwahl: +66
  • Sprache: Thailändisch (phasa thai)
  • Religion: Theravada-Buddhismus (94,6%)
  • Staatsform: konstitutionelle Monarchie
  • Staatsoberhaupt: König Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun (Rama X.), seit 01.12.2016
  • Regierungschef: Gen. Prayut Chan-o-cha, seit Mai 2014
  • Währung: Baht - ฿ (THB)
  • Strom: 220 V - 50Hz, US-Adapter

  

Flagge              Wappen

Ihre Garantie

TRIPADVISOR - Zertifikat für Excellenz 2019

Unsere Lizenz der Tourismus Authority of Thailand

TAT-Lizenz-Nummer: 14/01403

Wir arbeiten  l e g a l !
Alle von uns beschäftigten Tour-Guides und Mitarbeiter besitzen ebenfalls, wie unser Unternehmen, hierfür die not- wendigen staatlichen thailändischen Lizenzen, sind sozialversichert und erhalten vorgeschriebene Löhne.
Unsere Preisangaben enthalten 7% thailändische VAT (MwSt.).

Mein Merkzettel

Keine Seiten in der Sammlung.

Gäste-Zufriedenheit hat bei uns oberste Priorität

Das diese in der Praxis auch vorhanden ist, beweisen die nachstehenden Einträge und bei TripAdvisor.
Mehr als 90 % unserer Gäste bewerten uns dort mit "AUSGEZEICHNET" und "SEHR GUT" und würden uns dehalb auch an ihre Freunde und Bekannten weiterempfehlen. Lesen Sie bei Tripadvisor über uns selbst ⇒ «KLASSE TOUREN + TOLLE AUSFLÜGE»

Bewerten Sie uns bitte auch bei Tripadvisor:

Bewerten auch Sie uns bitte !

Ins Gästebuch eintragen

Hinweis zum Datenschutz:
Familienname und Mail-Adresse sind Pflichtfelder, werden aber nicht veröffentlicht!

Die Kunst der richtigen Worte: Wie man Feedback gibt und annimmt

Feedback ist in Unternehmen ein wichtiges Führungsinstrument
Kurze Hinweise zum richtigen "Feedback-geben" von Tanja Finke-Schürmann, Business-Coach aus Dortmund


Nicht immer ist Feedback positiv. „Das greift fast zwangsläufig das Selbstwertgefühl des Kritisierten an”, sagt Finke-Schürmann. Sie rät: „Sprechen Sie über Verbesserungspotenziale in der Sache und kritisieren Sie nicht die Person als solche.”

Sie empfiehlt die 3-W-Methode - für die drei Aspekte • Wahrnehmung, • Wirkung und • Wunsch.
Zunächst gilt es, ohne Wertung die eigene Wahrnehmung zu beschreiben („Ich habe die Situation so erlebt, dass...”). Dann wird die resultierende Wirkung benannt („Das hat mich beunruhigt, weil ich befürchte, dass...”), um anschließend einen positiven Wunsch zu formulieren („Meine Idee wäre, dass Sie zukünftig...”).

Der Effekt: „Auf diese Weise benennt man ein Problem, ohne den anderen direkt anzugreifen - im Gegenteil, man macht ihm sogar ein motivierendes Angebot, sich gezielt zu verbessern.”

Frauen neigten generell eher dazu, negative Rückmeldung zu erhöhen und positive gar nicht wirklich wahrzunehmen, weiss sie aus Erfahrung. „Männer gehen mit Feedback meist etwas pragmatischer um.”

Als Feedback-Geber sollte man persönliche Emotionen wie Wut oder Ärger auf keinen Fall bewusst äussern.

„Wer etwas verändern will, muss mit seinem Feedback immer ein positives Klima schaffen”, ergänzt sie. „Druck und Angst führen bei den Angesprochenen nur zu einer inneren Blockade.”

Die Bewertungen unserer Gäste ....

Anzeige: 26 - 30 von 121.
 

Birgit S.

Donnerstag, 06 Apr 2017 23:39

Am letzten Sonntag waren meine Tochter und ich mit Herrn Danai zu einer BangkokTour unterwegs und ich muss sagen, es war toll, im besten Deutsch hat er uns durch den Königspalast und den Wat Aurun sowie den Wat Pho geführt, die anschließende Klong Fahrt haben wir sehr genossen. Außerdem war er mit uns noch auf dem erlebnisreichen Blumen Markt. Herzlichen Dank sehr geehrter Herr Danai und liebe Grüße aus dem kalten Deutschland

 

Birgit V. aus Bad Lausick

Sonntag, 02 Apr 2017 22:38

Hallo,
wir hatten am 5.3.2017 eine deutschprachige City-Tour durch Bangkok gebucht.
Die Abholung erfolgte mit einem Van im Hafen. Es waren nur 4Teilnehmer auf der Tour.
Leider hat die Reiseleiterin sehr schlecht deutsch gesprochen und bei den Fahrtgeräuschen im Auto hat man nichts verstanden.
Nachdem wir in Bangkok angekommen waren, war das Boot nicht an der vereinbarten anlegestelle, so dass wir nochmals zum Auto mussten und zur anderen Anlegestelle fahren. Am Königspalast kam es erneut zu Wartezeiten, da die Reiseleitung kein Geld für den eintritt dabei hatte. Sie wollte von den anderen Teilnehmern den Ausflugspreis einsammeln. Diese hatten jedoch den Preis in Euro auf ihrer Bestätigung und daher auch nicht getauscht. Das Fachwissen der Reiseleiterin war bestimmt vorhanden, jedoch konnte sie es nicht gut rüberbringen. Es gab keine gute Verständigung. Wir hatten extra diesen Ausflug mit deutschsprachiger Reiseführung gebucht.
Von dieser waren wir alle sehr enttäuscht und hätten für den Ausflugspreis Besseres erwartet.
Mit freundlichen Grüßen
B. Voigt

Kommentar:

Sehr geehrte Frau Voigt,

wir kümmern uns gern um Ihre Kritik und bedanken uns zudem, dass Sie sich die Mühe einer Bewertung gemacht haben.
Nur daraus können wir Probleme erkennen und unsere Arbeit zu Gunsten unserer Gäste permanent verbessern.
Zumal unser Unternehmen nach den Regeln von DIN ISO 9001 arbeitet und dort auch entspr. zertifiziert ist.

Unsere Antworten nach den Zitaten von Ihnen:
1.
Zitat:
"Leider hat die Reiseleiterin sehr schlecht deutsch gesprochen und bei den Fahrtgeräuschen im Auto hat man nichts verstanden."
Antwort:
Den Beruf eines Reiseleiters dar in Thailand generell nur ein thailändischer Staatsbürger ausüben.
Alle unsere Guide sind staatlich lizenziert und mussten eine staatliche Prüfung bei der "Tourismus Authority"ablegen. Mit unserem Guide Sudawadee hatten Sie einen sehr erfahreren Guide, welcher diesen Beruf bereits seit über 20 Jahren ausübt.
Da Sie vom Kreuzfahrtschiff aus nur ein paar Stunden in Thailand auf dem Land waren, bedarf es zur Aussprache die Erklärung, dass die Sprache "Passa Thai" eine Lautsprache ist. Ein normaler Thai kann die stimmhaften Buchstaben des lateinischen Alphabetes in der Regel gar nicht sprechen, wie die Ausländer unsere fünf Tonhöhen in Thailand niemals beherrschen werden.
Deshalb muss man sich auch erst an den etwas anderen Tonus der Aussprache hier gewöhnen und kann generell keine Hochdeutsch erwarten. Man muss sich zudem auch erst einmal in die fremde Ausprache der Deutschen Sprache in einem anderen Land etwas hinein hören. Unser Guide Sudawadee sprich jedoch ein sehr gutes Deutsch und kann es sogar schreiben, was die wenigsten Guide hier können!
Sicher sind solche Bewertungen subjektiv, zumal Sie sich vom Schiff nur ein paar Stunden unter Thai in Thailand aufgehalten haben.

Tatsächlich war die Mikrofonanlage im Fahrzeug defekt. Manchmal ist dies nicht mit ein paar Handgriffen vom Chauffeur zu beheben. Zumal bei zwei Kreuzfahrtschiffen zur gleichen Zeit in Bangkok (etwa 5000 Kreuzfahrer) alle verfügbaren Fahrzeuge benötigt werden. Ihr Guide hat sich aber nach etwa 1 km Fahrtstrecke, nachdem er das bemerkt hat, zwischen die nur kleine Gruppe von nur vier Gästen gesetzt und somit sollte es für Sie auf der gesamten Transfer nach Bangkok kein Problem mehr gewesen sein.
Man muss sich in einem fremden Land immer erst einmal in die Deutsche Aussprache eines Einheimischen hinein hören und sollte niemals Hochdeutsch erwarten.
Hinweis: Ausländer (Deutsche) dürfen in Thailand generell nicht arbeiten. Somit ist auch kein Hochdeutsch durch einen "Deutschen Guide" möglich! Legal kommen generell nur Deutschsprachige Thai" zum Einsatz. Bei allen in Thailand lizenzierten Agenturen (bei illegalen Anbietern mag das anders sein)

2.
Zitat:
"Nachdem wir in Bangkok angekommen waren, war das Boot nicht an der vereinbarten anlegestelle, so dass wir nochmals zum Auto mussten und zur anderen Anlegestelle fahren."
Antwort:
Wir fragen zunächst generell: Waren Sie "auf der Flucht" und hatten dadurch Zeitdruck oder waren Sie im Urlaub?
Ja, es kam zu Wartezeiten, weil ein anderes Pier in der Nähe zur Zeit gesperrt war. Somit wird der Pier am Wat Arun derzeit von Linienbooten mit benutzt, welche immer Vorrang haben. Darauf haben wir keinen Einfluss und dass am Morgen dort bereits die Hölle (auch durch die zwei Kreuzfahrtschiffe in BKK zur gleichen Zeit) los war.
Unser Guide hat operativ und in Ihrem Sinne sofort gehandelt, ehe Sie in der glühenden Sonne hätten warten müssen, bis unser bereits vor dem Wat Arun liegendes Boot hätte dort anlegen dürfen. Das sind operative Gegebenheiten, die Sie als Tourist natürlich nicht beurteilen können. Stellt nach der "Kemptener Tabelle" auch keinen Reisemangel dar, weil von uns nicht zu vertreten, sondern höhere Gewalt und Wartezeiten an touristisch stark frequentierten Stellen nicht vermeidbar.

3.
Zitat:
"Am Königspalast kam es erneut zu Wartezeiten, da die Reiseleitung kein Geld für den eintritt dabei hatte. Sie wollte von den anderen Teilnehmern den Ausflugspreis einsammeln. Diese hatten jedoch den Preis in Euro auf ihrer Bestätigung und daher auch nicht getauscht."
Antwort:
Die nur kurze Wartezeit am Königspalast bitten wir zu entschuldigen. Aber Sie hatten Urlaub und durch die kurze Wartezeit "nicht ihr Flugzeug verpasst". Die Reiseleiterin hatte, wie mit Dritten Gästen vorher vereinbart, von diesen keine Thai Baht bei Bezahlung bekommen, von denen sie gleich die Tempeleintritte bezahlen wollte. So kam es zur kurzen Verzögerung durch einen notwendigen Gang zum Geldautomaten. Unser Guide hatte damit gerechnet, dass die Gäste vereinbarungsgemäss in THB bezahlen.

4.
Zitat:
"Das Fachwissen der Reiseleiterin war bestimmt vorhanden, jedoch konnte sie es nicht gut rüberbringen. Es gab keine gute Verständigung. Wir hatten extra diesen Ausflug mit deutschsprachiger Reiseführung gebucht."
Antwort:
Wie schon unter #1. zur Aussprache geschrieben. Ein Deutscher darf in Thailand generell nicht arbeiten. Bei jedem Ausländer in der Welt muss man sich in seine Deutsche Aussprache erst hinein hören. Auch Sie sprechen einen Dialekt und ein dialektfreies Deutsch findet man heute auch in Deutschland kaum mehr. Für den einen Touristen ist dies einfacher, für andere eher schwieriger und kann offensichtlich zu Problemen führen.

5.
Zitat:
"Von dieser waren wir alle sehr enttäuscht und hätten für den Ausflugspreis Besseres erwartet."
Antwort:
Es tut uns leid, dass Sie enttäuscht waren. Wir machen uns aber die Mühe, auf Ihre Bewertung ausführlich zu antworten, damit Sie die landestypischen Hintergründe noch besser verstehen.

Sie haben ja nicht nur ein anderes Land, sondern einen völlig anderen Erdteil bei Ihrer Reise besucht.
Mit einer völlig anderen Kultur sowie Religion und einem entsprechend völlig anderen Lebensstil.
Wir verstehen, dass dies bei einem ersten Aufenthalt von nur ein paar Stunden, schwer einzuordnen und zu verstehen ist.
Allein die Transferstrecke vom Hafen nach BKK beträgt pro Weg etwa 160 km. Sie sind mit dem Minibus somit bereits etwa 350 km gefahren. Auch die Eintritte in die Tempel sind nicht gering.
Natürlich bekommen Sie jede Tour woanders immer zu einem geringeren Preis.
Dann aber allein mit einem englisch sprachigen Guide oder/ und im Reisebus mit 40 weiteren Teilnehmern. Sie hatten jedoch einen privaten und individuellen Ausflug gebucht.
Dabei haben Sie genau das bekommen, wie auf unserer Webseite beschrieben.
Der eine versteht einen Deutsch sprechenden Ausländer besser, der anderer leider nicht so gut. Das ist allerdings überall auf der Welt so und stellt keinen Mangel dar, solange kein Deutscher als Guide angekündigt ist.

Wenn Sie das nächste mal nach Bangkok kommen, sprechen Sie uns bitte explizit darauf hin an, um für Sie individuell reagieren zu können.

Mit freundlichen Grüssen aus Bangkok
Wilaiwan Singyen/ CEO

 

Andrea B. aus Wien

Montag, 27 Mär 2017 12:18

Vielen Dank für zwei tolle, informative Touren mit Eurem Guide Danai und dann auch für den aufschlussreichen Tour-Abschluß in der Sukhumvit Road.
Sollten wir wieder nach Bangkok kommen, buchen wir sicher wieder eine Tour.

LG Andrea & Wolfgang aus Wien

 

Heinz P.

Mittwoch, 22 Mär 2017 12:28

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich möchte mich für den reibungslosen Transfer von Bangkok nach Laem Chabang, sowohl hin, wie zurück, bedanken. Die Fahrer waren freundlich und versiert, die Kleinbusse im neuwertigen und sehr sauberen Zustand. Man kann Ihr Unternehmen nur weiter empfehlen.

 

Hubert und Clarissa D.

Dienstag, 21 Mär 2017 18:19

Sehr geehrtes Team von Bangkok TOURS,
wir sind an Bord der AIDA und auf dem Weg nach Saigon. Für dir sehr gute Betreuung in Bangkok möchten uns herzlich bedanken.

Viele liebe Grüße
Hubert und Clarissa D.