Service-Hotline Deutschsprachig

+66 (0)84 75 47 830

Täglich 10 - 18 Uhr ICT
(Zeit Bangkok)

   Zeit Berlin


   Zeit Bangkok


Dieser Währungsumrechner dient allein zu Ihrer schnellen ersten Orientierung. Verbindliche Euro-Zahlbeträge aus in THB fakturierten Rechnungen werden Ihnen von uns mitgeteilt !
(mehr INFO click nachstehenden Hinweis)

Thailand in Kürze


  • Fläche: 513.115km²
  • Ausdehnung N-S: 1770 km
  • Ausdehnung W-O:  780 km
  • Einwohner: mehr als 64,2 Mio.
  • Hauptstadt: Bangkok (Krung Thep)
  • Einwohner BKK: ca. 12-15 Mill.
  • Zeitzone: UTC +7h/ MEZ +6h
  • Landesvorwahl: +66
  • Sprache: Thailändisch (phasa thai)
  • Religion: Theravada-Buddhismus (94,6%)
  • Staatsform: konstitutionelle Monarchie
  • Staatsoberhaupt: König Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun (Rama X.), seit 01.12.2016
  • Regierungschef: Gen. Prayut Chan-o-cha, seit Mai 2014
  • Währung: Baht - ฿ (THB)
  • Strom: 220 V - 50Hz, US-Adapter

  

Flagge              Wappen

Ihre Garantie


Unsere Lizenz der Tourismus Authority of Thailand

TAT-Lizenz-Nummer: 14/01403

Wir arbeiten  l e g a l !
Alle von uns beschäftigten Tour-Guides und Mitarbeiter besitzen ebenfalls, wie unser Unternehmen, hierfür die not- wendigen staatlichen thailändischen Lizenzen, sind sozialversichert und erhalten vorgeschriebene Löhne.
Unsere Preisangaben enthalten 7% thailändische VAT (MwSt.).

Mein Merkzettel

Keine Seiten in der Sammlung.

Die Brücke am River Kwai

... so heisst ein Spielfilm von David Lean aus dem Jahre 1957. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman des Franzosen Pierre Boulle, in dem er 1952 seine Erlebnisse als Kriegsgefangener beim Bahn- und Brückenbau authentisch niederschrieb.

Dieser Film porträtiert eine Gruppe britischer Kriegsgefangener in einem japanischen Kriegsgefangenenlager in Burma, die gezwungen wurden, eine hölzerne Eisenbahnbrücke über den Fluss Kwae Yai zu errichten.
Die Handlung des Films endet (im Unterschied zum Buch) mit der Zerstörung der Holzbrücke durch die Alliierten, welche der britische Offizier Nicholson zu verhindern versucht, weil die Brücke für ihn mehr geworden war, als eine Brücke für den Feind. Für ihn wurde sie zum Symbol des Widerstandes und des Überlebenswillens seiner Soldaten.
Der Name "Death Railway" (Todesbahn) stammt von den alliierten Kriegs- gefangenen selbst, die am Bau der Strecke beteiligt waren.
Insgesamt wurden ungefähr 180.000 asiatische Zwangsarbeiter und rund 60.000 Kriegsgefangene während der 17-monatigen Bauzeit von Juni 1942 bis Oktober 1943 eingesetzt.
Davon verloren rund 80.000 asiatische Zwangs-Arbeiter und etwa 14.000 alliierte Gefangene beim Streckenbau durch Unfälle und Unterernährung sowie Krankheit oder Seuchen ihr Leben.

Die titelgebende Brücke existiert also real und noch heute. Sie überquert in der thailändischen Stadt Kanchanaburi, etwa 150 km nordwestlich von Bangkok, den Fluss Khwae Yai (neudeutsch "River Kwai").


Zuerst wurde damals in der Realität jedoch eine provisorische Holzbrücke errichtet und fünf Monate später zusätzlich eine stählerne Brücke.

Die Verbindung zwischen dem thailändischen und birmanischen Eisenbahnnetz  war ursprünglich 415 km lang und sollte den Japanern während des II.Weltkrieges ihre logistische Nachschub-Sicherung für Kriegsmaterial gegen die an den burmesischen Grenzen einfallenden Briten gewährleisten. Die hier arbeitenden Kriegsgefangenen waren grösstenteils Australier, Holländer und Briten, die Zwangsarbeiter wurden in Thailand, Birma, China, Indonesien und Malaysia rekrutiert.

Beide Brücken wurden später durch die Alliierten zerstört, die Holzbrücke zuerst. Die Stahlbrücke wurde 1946 von einer japanischen Firma wieder aufgebaut und 1971 nochmals instand gesetzt.

Heute ist sie weiterhin als Eisenbahnbrücke in Betrieb, auch wenn die Strecke nicht mehr bis nach Yangon in Burma führt, sondern in Nam Tok in Thailand endet.

ausführliche Ausflugsbeschreibung hier lesen ...

Bei Ankunft in der Stadt Kanchanaburi besuchen Sie mit ihrem deutschsprachigen Guide zunächst das Railway-Museum, welches an Hand von historischen Dokumenten die Hintergründe für die Errichtung dieser Eisenbahnlinie sowie deren Bauablauf sehr ausführlich schildert. Danach Gedenken wir gemeinsam der Toten vom Eisenbahnbau auf dem dem Museum gegenüber liegenden Friedhof. Insgesamt starben nach unterschiedlichen Schätzungen 40.000 bis 90.000 Menschen beim Bau der Strecke.

Nun führt unser Weg zur und über die berühmte Brücke am Fluss Kwae Yai (River Kwai).
In unmittelbarer Nähe möchten wir Ihnen in einem privaten Museum an Hand von zahlreichen Original-Exponaten und Fotografien zunächst noch einen zusätzlichen informativen Überblick verschaffen, der Ihre Eindrücke abrundet.

Mit unserem Fahrzeug geht es nur zur Staion Tham Kra Sae, wo sich der berühmte hölzerne Wam Pho-Viadukt befindet. Hier besteht die Möglichkeit für ein Mittagessen im Restaurant.

Danach können Sie zwischen den Schienen über die Gestellbrücken laufen, um die Konstruktion des imposanten Bauwerkes näher zu betrachten und davon imposante Fotos oder Videos zu schiesen. Da es täglich nur drei Zugpaare gibt, können wir erst mit dem Zug, der gegen 16 Uhr die Station Tham Kra Sae erreicht, nach Kanchanaburi zurück fahren.
Doch das Warten lohnt sich, den nun überqueren Sie mit dem Zug im Schritttempo das berühmte Viadukt, welches ebenfalls von Kriegsgefangenen errichtet wurde. Es schmiegt sich in einer fantastischen Szenerie bergwärts an eine Felswand über den Fluss Kwae Yai. Die zweite Gelegenheit für imposante Fotos oder Videos auf dieser Tour.

Der Zug trifft etwa 17:30 Uhr an der Staion "River Kwai" ein, wo bereits ihr klimatisiertes Fahrzeug für die etwa dreistündige Rückfahrt nach Bangkok wartet.

Eine sehr informative Zusammenfassung über die Hintergründe und den Bau der "Todessbahn"-Linie in Deutsch finden Sie bei Wikipedia.

VIDEO "March from the River Kwai" ansehen ...

Hören und sehen Sie hier als historischen Bezug ...

den legänderen Erfolg vom Dezember 1957 mit dem von Mitch Miller (04.07.1911 - 31.07.2010) arrangierten und von seinem Orchester gespielten "March from the River Kwai" mit einem Ausschnitt aus dem Film "Die Brücke am Kwai".
Diese Ton-Aufnahme war damals auch in Deutschland Nummer 1 der Charts und verkaufte sich alleine hier vier Millionen mal als Schallplatte.

Den Original-Film "The Bridge on the River Kwai" (1957) hier in voller Länge anschauen

Hinweis: Bitte etwas Vorladezeit nach Start abwarten (der Link funktioniert!).

 
Klasse Touren + tolle Ausflüge
=
«Bangkok Tours & Trips»

 

Previous Next

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht!
COPYRIGHT
© Bangkok Tours & Trips Ltd. Co.

Unsere Leistungen

Tagesausflug

  • Transfer von Ihrem Hotel im Stadtgebiet von Bangkok mit klimatisiertenVan/  Minibus nach Kanchanaburi und zurück einschl. alle Transfers vor Ort
  • Eisenbahnbillett Tam Krasae - Kwae Yai
  • Museumseintritte
  • Mineralwasser über den Tag
  • Lunch

Unser Angebot

Tagesausflug
(ab 2 bis zu 8 Gäste)

Abfahrt im Hotel: 7 Uhr
Rückkehr ins Hotel: etwa 20 Uhr
Fahrtstrecke im Bus: etwa 400 km
reine Fahrzeit für einen Weg: jeweils 3 Stunden

bei:
2  Personen
4950 THB*  pro Person

4 Personen
3800 THB* pro Person

6 Personen
3100 THB* pro Person

*= pro Person

separat  zu bezahlen
... alle hier nicht erwähnten Leistungen
... Trinkgelder für Chauffeur und Guide

Anzahlung
Restzahlung am Tourbeginn und allein in Thailändischen Baht
(THB)
Preisgültigkeit bis 30.04.2018
-Irrtum vorbehalten-

Unser virtueller Merkzettel

ermöglicht, Touren oder Ausflüge zum späteren einfachen Wiederfinden dort zu notieren (Ihren Merkzettel finden Sie in der linken Spalte). Er bleibt erhalten, solange sein Cookie nicht gelöscht wird.

Diese Seite merken:

'Die Brücke am River Kwai'